Go Back
Italienisches Landbrot mit Hartweizenmehl und Tipo 0
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Italienisches Landbrot

Ein einfaches italienisches Landbrot mit den typischen italienischen Mehlen Tipo 0 und Semola Rimacinata (Hartweizenmehl) das hervorragen zu Käse, Salami, Schinken und Antipasti passt.
Vorbereitungszeit12 Stdn.
Zubereitungszeit45 Min.
Gehzeit9 Stdn.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Autor: JustBread

Zutaten

  • Vorteig:
  • 100 g Wasser
  • 0,4 g FrischHefe
  • 50 g Hartweizenmehl
  • 50 g Tipo 0
  • - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
  • AutolyseTeig:
  • Vorteig
  • 225 g Wasser
  • 300 g Tipo 0
  • 100 g Hartweizenmehl
  • - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
  • HauptTeig:
  • AutolyseTeig
  • 2 g FrischHefe
  • 12 g Salz
  • 10 g Wasser (optional)

Anleitungen

  • Vorteig: Zutaten zu einem weichen Teig verrühren, luftdicht abgedeckt für 12 Std. bei Zimmertemp. gehen lassen
  • Autolyseteig: Vorteig mit Mehl und Wasser solange vermengen, bis keine Mehlreste mehr vorhanden sind.
  • AutolyseTeig für 30 Min. mit Folie/Deckel abgedeckt gehen lassen
  • Hauptteig: Zum Autolyseteig die Frischhefe hinzufügen. Bei kleinster Stufe 5 Minuten kneten und dabei das Salz einrieseln lassen und ggf. noch das zusätzliche Wasser nach und nach hinzugeben. Weitere 4 Minuten auf der nächst höheren Stufe kneten lassen.
  • Der Teig wird für die nächsten zwei Stunden abgedeckt bei ca. 22° aufbewahrt und dabei alle 30 Min. gedehnt und gefaltet
  • Dann den Teig für weitere 6 Stunden bei 22° abgedeckt ruhen lassen
  • Der Teig sollte nach den insgesamt 8 Std. Stockgare deutlich aufgegangen sein und sich luftig und weich anfühlen
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit Hilfe eines Teigspatels vorsichtig rund formen
  • Teigling kurz entspannen lassen
  • Teigling anschließend lang formen
  • Den Teigling in ein bemehltes Gärkörbchen legen, für 1 Stunde im Gärkörbchen ruhen lassen (Fingerdrucktest für die Bestimmung der Teigreife)
  • Alternativ den Teigling im Gärkörbchen für 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen
  • Den Ofen in dieser Zeit für 45 Min. mit einem gusseisernen Topf auf 250° Ober-/Unterhitze aufheizen
  • Den Teig aus dem Gärkörbchen auf ein zugeschnittenes Backpapier geben und damit in den heissen Topf heben, ggf. Teigling zum gezielten Aufplatzen einschneiden
  • Heissen Topf in den Ofen stellen und sofort mit dem Deckel verschließen
  • Das Brot backt für 30 Min. bei 230° mit geschlossenem Deckel
  • Nach 30 Min. den Deckel abnehmen und für weitere 15 Min. backen
  • Das Brot ist fertig, wenn es eine Kerntemperatur von 96° erreicht hat. Brot auf einem Gitter auskühlen lassen