Bagels mit typischer Kruste und feinporiger Krume

Quick & Easy Bagels

Leckere Bagels zum Lunch, aber bitte schnell!

Manchmal darf es eben auch schnell gehen und dieses Bagel-Rezept ist wirklich super für ein spontanes Bagel-Vergnügen.

Das Rezept habe ich wie immer am Basisteig ausgerichtet, der ja die Idee trägt „ein Teig – viele Varianten“. So entspricht dieses Rezept vielleicht nicht ganz dem Original-Bagel-Rezept, aber wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden – wir waren sogar total begeistert, so dass Bagels  nun häufiger auf dem Plan stehen 🙂

Durch die recht kurze Gehzeit von 2 Stunden kannst du die Bagels ganz spontan backen. Für diese kurze Gehzeit muss der Teig allerdings warm stehen (28°), sonst dauert es etwas länger. Hier nochmal der Hinweis zur Raumtemperatur:
Faustregel: Je 5° Temperaturunterschied verdoppelt  bzw. halbiert sich die Gehzeit deines Teiges.

Das ist wirklich nicht zu unterschätzen und wichtig darauf zu achten, vor allem wenn man die Schwankungen zwischen Winter und Sommer bedenkt! Im Sommer kann ein Teig also deutlich schneller reif sein 😉

Durch die kurze Gehzeit verwende ich in diesem Rezept auch etwas mehr Hefe, aber da Bagels zum zeitnahen Verzehr gedacht sind, stört das geschmacklich wirklich überhaupt nicht.

Für die schöne Färbung und die typische „chewy-Kruste“ kommen die Bagels vor dem Backen in eine Natron-Wasser-Lauge. Hierzu wird aber das ungefährliche Haushaltsnatron/Kaisernatron verwendet, was es wirklich deutlich unkomplizierter macht, im Gegensatz zum Laugen mit richtiger Natronlauge.

Wer noch mehr über Bagels wissen möchte, dem kann ich diesen Artikel empfehlen:
new-york-style-bagels-mit-sesam*

Ich zeige dir nun wie immer alle Schritte der Zubereitung im Detail mit vielen Bildern. Viel Spaß beim Backen deiner Bagels! Den hast du bestimmt, wenn du sie -wie unten gezeigt- mit Hilfe eines Holzstieles in Form „schwingst“ 🙂

Zutaten
Hauptteig:

330 g Wasser
600 g Weizenmehl (550)*
6 g FrischHefe
20 g Rohrzucker
10 g Salz
15 g Speiseöl (Sonneblumenöl /Erdnussöl)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Natron-Wasser-Lauge:
2 L Wasser
6 El Haushaltsnatron / Kaisernatron

Hinweis: bei einem kleineren Topf kannst du auch weniger Wasser und Natron verwenden

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Topping:
Saaten (Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, …)

Mein Zeitplan:

Zur zeitlichen Orientierung zeige ich dir hier meinen Back-Ablauf

Tag 1

09:00 Uhr - Hauptteig herstellen
09:15 bis 11:15 Stockgare (28°)
11:15 - Formen
11:30 - 12:00 Stückgare
12:00- Laugen
12:05 - Backen
12:25 - Bagels sind fertig

Arbeitsschritte:

Hauptteig:
Du vermischst zuerst das Wasser mit der Hefe und gibst dann das Öl und das WeizenMehl 550* hinzu und lässt alles kurz auf kleinster Stufe verkneten, dann gibst du den Zucker und das Salz hinzu und lässt beide Zutaten einkneten. Nun gibst du noch das Öl nach und nach zum Teig hinzu und lässt diesen 5 Minuten auf kleinster Stufe von der Knetmaschine verkneten. Dann stellt du die Knetmaschine auf die nächste Stufe und lässt den Teig weitere 5 Minuten kneten. So entsteht ein weicher, elastischer Teig. 

Nach dem Kneten kannst du mit dem Fenstertest festtellen, ob du deinen Teig ausreichend geknetest hast. Wie du das genau machst, zeige ich dir in diesem Beitrag hier.

Der fertig geknetete Teig darf nun mit einer Folie oder Haube abgedeckt oder in einer Teigwanne* für 2 Stunden bei ca. 28° gehen. Dazu kannst du ihn entweder in eine Gärbox stellen, oder an einen entsprechend warmen Ort in deiner Wohnung. Du kannst den Teig auch in den Backofen bei eingeschalteter Beleuchtung stellen – hier solltest du aber mit einem Thermometer die Temperatur kontrollieren, denn bei manchen Öfen wird es auf diese Weise über 30° und das wird dann zu warm.

Formen:
Nach den zwei Stunden gibst du den schön elastischen Teig (Hinweis: er muss sein Volumen nicht veroppeln!)  auf eine ganz leicht bemehlte Arbeitsfläche und teilst ihn in 8 gleichegroße Teile. Jede Teigportion formst du nun nach und nach rund. Dafür ziehst du den Teig von aussen zur Mitte hin. Dann drehst du den Teigball um und formst ihn nochmal durch langsames Kreisen auf deinem leicht bemehlten Brett rund (rundschleifen).

Wie dieses Rundformen und Rundschleifen im Detail geht, zeige ich dir in diesem Beitrag:
BrotTeig – Falten und Rundformen

Nun kommt der lustige Teil der Bagelherstellung 🙂 Mit Hilfe eines leicht bemehlten Holzstieles stichst du einmal mittig durch deine Teigkugel und nun „schwingst“ sie dann mit leichtem Schwung um den Holzstiel bis die Öffnung in der Mitte groß genug ist.

Mit den Händen kannst du die Form deiner Bagels noch optimieren und die Öffnung noch leicht auseinadner ziehen. Fertig. Die fertig geformten Bagels legst du auf ein leicht bemehltes Backpapier.

Nun dürfen die Bagels mit einem Tuch (Bäckerleinen*) abgedeckt noch ca. 30 Minuten ruhen. Dabei darf die Teighaut ruhig etwas trocken werden – anhauten. Das schützt den Teigling für das Tauchen in der Natron-Wasser-Lauge. Während dieser Stückgare heizt du den Ofen auf 230° Ober- Unterhitze auf und stellst die Natron-Wasser-Lauge her.

Natron-Wasser-Lauge
Wenn die Bagels fertig geruht haben und noch etwas aufgegangen sind, kommen sie direkt vor dem Backen noch für ca. 1 Minute in das Laugenwasser. Dazu füllst du 2 L Wasser in einen ausreichend großen Topf und gibst 6 El Haushaltsnatron/KaiserNatron hinzu und verrührst es solange bis es sich aufgelöst hat. Nun erhitzt du den Topf mit dem LaugenWasser bis kurz vor dem Siedepunkt. Es soll nicht kochen. Nun reduzierst du die Hitze, so dass das Laugenwasser kurz vor dem Kochen ist und gibst deine Bagels mit Hilfe einer Schaumkelle in das LaugenWasser. Nach 30 Sekunden alle Bagels einmal wenden und dann nach weiteren 30 Sekunden nimmst du die Bagels wieder mit Hilfe der Schaumkelle heraus. Ich lasse die Schaumkelle kruz auf einem ZewaTuch abtropfen und lege dann den Bagel auf das Backpapier. Das wiederholst du nun mit allen Bagels, die im LaugenWasser sind.

 

Backen:
Kurz vor dem Backem verquirlst du das Eiklar mit dem Wasser und bestreichst damit die fertigen Bagels. So halten die Saaten besser, die du nun noch auf den Bagels verteilen kannst. Klassisch wird Sesam auf die Bagels gestreut, das ist auch auf jeden Fall unser Favorit. Aber teste ruhig verschiedene Varianten. Dann dürfen die fertigen Bagels für 15-20 Minuten bei 230° backen,  je nach dicke und gewünschter Färbung.

Die fertig gebackenen Bagels vor dem Genießen noch auf einem Gitter auskühlen lassen. Wenn du möchtest, dass deine Bagels schön glänzen, dann besprühe sie direkt nach dem Backen, wenn sie noch ganz heiß sind, mit etwas Wasser. So habe ich das hier auch gemacht.

Die Bagels haben eine schöne „Chewy-Kruste“ und eine super feine Porung.

Bagels mit typischer Kruste und feinporiger Krume

Klassisch werden Bagels mit Frischkäse gegessen oder mit Frischkäse und geräuchertem Lachs. Das schmeckt einfach super lecker!

Bagels mit typischer Kruste und feinporiger Krume

Die Krume der Bagels ist schön feinporig und gleichmäßig.

Bagels mit typischer Kruste und feinporiger Krume

Die fertigen Bagels vor dem Genießen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Bagels mit typischer Kruste und feinporiger Krume

Bagels

JustBread
Leckere Bagels zum Lunch, aber bitte schnell! Manchmal darf es eben auch schnell gehen und dieses Bagel-Rezept ist wirklich super für ein spontanes Bagel-Vergnügen.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gehzeit 2 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch

Equipment

  • Knetmaschine, Bäckerleinen, Schöpfkelle

Zutaten
  

  • 330 g Wasser
  • 600 g Weizenmehl 550
  • 6 g FrischHefe
  • 20 g RohrZucker
  • 10 g Salz
  • 15 g Speiseöl Erdnussöl/Sonnenblumenöl
  • - - - - - - - - - - - - -
  • Natron-Wasser:
  • 2 L Wasser
  • 6 EL Haushaltsnatorn / Kaisernatron
  • - - - - - - - - - - - - -
  • Toppings:
  • 1 Eiweiss
  • 1 EL Wasser
  • Saaten Sesam, Mohn, Leinsamen, Sonneblumenkerne

Anleitungen
 

  • Für den Hauptteig Wasser mit Hefe vermischen und Mehl hinzufügen, auf kleinster Stufe kurz verkneten
  • Zucker und Salz nacheinander unterkneten und dann das Öl nach und nach hinzugeben. 5 Minuten auf kleinster Stufe weiterkneten lassen
  • Teig für weitere 5 Minuten auf nächst höherer Stufe kneten
  • Teig bei 28° für 2 Stunden gehen lassen. Hinweis: Gehzeit ist von der Temperatur abhängig
  • Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 gleichgroße Portionen teilen
  • Teigportionen rundformen und rundschleifen
  • Kugel mittig mit einem bemehlten Holzstab durchstoßen und um den Holzstab schwingen bis eine ausreichnd große Öffnung entsanden ist
  • Bagelform und Öffnung noch mit den Fingern optimieren und auf ein leicht bemehltes Backpapier legen.
  • Teiglinge mit einem Tuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen
  • Ofen auf 230° Ober- Unterhizte aufheizen
  • Laugenwasser herstellen: 2 L Wasser in einen Topf schütten und darin 6 EL Haushaltsnatron/ Kaisenatron auflösen. Laugenwasser bis zum Siedepunkt erhitzen, dann Temperatur reduzieren. Es soll nicht kochen.
  • Bagel mit Hilfe der Schaumkelle in das Laugenwasser geben. Nach 30 Sekunden Bagel wenden und nach weiteren 30 Sekunden wieder mit der Schaumkelle herausnehmen
  • Schaumkelle mit Bagel kurz abtropfen lassen und auf das Backpapier zurück setzen
  • Eiweiß und Wasser verquirlen und die fertig "gelaugten" Bagels damit bestreichen und anschließend mit den gewünschten Saaten bestreuen
  • Für 15-20 Minuten bei 230° Ober- Unterhizte backen
  • Tipp: Für Glanz, Heisse Bagels mit etwas Wasser besprühen
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen

Mit dem folgenden Bild kannst du dir den Beitrag direkt auf deiner Pinnwand merken:

Bagels mit typischer Kruste und feinporiger Krume

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

* Affiliate-Links (die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Affiliate-Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, ohne dass du Nachteile hast, oder mehr bezahlst.)

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating