Teig falten und formen
Rund um's Backen

BrotTeig – Falten und Rundformen

Broteig richtig bearbeiten: Die Schritte Falten und Formen im Detail.

Hier zeige ich dir die beiden Grundtechniken Falten und Formen Schritt für Schritt. Diese beiden Schritte der Teigherstellung gehören zu den Basis-Techniken des Brotbackens, die du immer wieder brauchst.

Schritt 1: Falten des Teiges.
Nach der ersten Reifezeit wird der Teig mit einem Spatel von den Seiten der Schüssel gelöst und v
orsichtig aus der Schüssel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben. Nun falte den Teig von allen vier Seiten einmal zur Mitte hin und drücke ihn jeweils leicht an. Ich benutze dazu bei weichen Teigen gerne einen Metallspatel. Dann drehe den Teig einmal um und lass ihn abgedeckt für ca. 30 Minuten ruhen.

Schritt 2: Das Rundformen für den Brotteig.
Bisher ist unser Brot ja noch etwas unförmig, damit es eine schöne Laibform bekommt, formen wir es jetzt noch etwas rund. Dieses Rundformen geht nach der 30-minütigen Ruhezeit viel besser als mit dem Teig, der direkt aus der Schüssel kam. Wir „ziehen“ den Teig Stück für Stück von aussen zur Mitte hin und verkleben dabei den Teig übereinander, so dass es einen schönen „Schluss“ gibt. Nun drehe den Teig einmal um und lass ihn nochmals abgedeckt ruhen, bis der Ofen aufgeheizt ist. 

Rundformen für den Brötchenteig:
Das Rundformen ist zu Beginn an sich der gleiche Vorgang, wie beim Brot, nur „in klein“, hinzu kommt noch das „Rundschleifen“ in der hohlen Hand:

Das Rundformen und Rundschleifen kannst du in dem Video nochmal in Aktion sehen:

Das könnte dich auch noch interessieren.
Ich zeige dir, wie du Schritt für Schritt mit dem BasisTeig dein Brot backen kannst.

Der BasisTeig Schritt für Schritt
BasisTeig, das Konzept

Mit dem folgenden Bild kannst du dir den Beitrag direkt auf deiner Pinnwand merken:

Pin Teig falten und formen
Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.