Wuschel-Brioche

Wuschel-Brioche

Ein leckeres Brioche mit einer süßen Füllung

Brioche in einer tollen Kuchenform, das ist nicht nur optisch ein Leckerbissen.

Gerade zum Osterbrunch darf es gerne mal etwas Besonderes und auch gerne etwas Süßes sein. Dazu eignet sich dieses Wuschel-Brioche wunderbar. Es ist super luftig und mit verschiedenen Füllungs-Möglichkeiten sehr abwechslungsreich. Dabei ist es einfacher in der Herstellung als es aussieht und gut vorzubereiten. Ich habe dabei zwei Zeitvarianten für dich. Bei der ersten Rezept-Variante findet die Teigherstellung und die Teigbearbeitung am Vortag statt. Dabei kommt das fertig geformte Wuschel-Brioche direkt in der Brioche-Form* über Nacht in den Kühlschrank, so dass des morgens nur noch gebacken werden muss. So kann man diese Leckerei ganz entspannt zum Osterfrühstück genießen. Die zweite Zeitvariante verzichtet auf die kalte Stückgare im Kühlschrank und wird direkt an einem Tag gebacken und eignet sich besonders gut, wenn man das Wuschel-Brioche frisch zum Nachmittags-Kaffee genießen möchte

Das Rezept stammt von der lieben Doris von Speedelicious, die nicht nur einen tollen Blog mit vielen leckeren Rezepten und viel Back-Wissen hat, sondern auch in ihrem Shop Spezial-Mehle, Backzubehör und andere Köstlichkeiten anbietet.

Meine Variante ist mit Schokosticks gefüllt, weitere Füll-Varianten findest du im Rezept von Doris. Ich freue mich jetzt schon, das Wuschel-Brioche wieder zum Osterbrunch zu backen. Es ist super lecker und alle – nicht nur die kleinen Genießer – waren sehr begeistert.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken
und ein leckeres Osterfrühstück

Die Zutaten

Autolyse-Teig:
200 g Bio-Manitoba
Mehl (alternativ Weizen 550)
6 g Frischhefe

115 g Milch

115 g Wasser

20 g Zucker

6 g Salz

HauptTeig:
Autolyseteig
200 g Bio-Manitoba
Mehl (alternativ Weizen 550)
115 g Erdnussöl* oder Sonnenblumenöl*

Füllung
ca. 32 Schokosticks zartbitter

Eistreiche
1 Eigelb
3 EL Milch

Mein Zeitplan:

Zur zeitlichen Orientierung zeige ich dir hier meinen Back-Ablauf

Tag 1

17:30 Uhr: AutolyseTeig ansetzen
18:30 Uhr: Hauptteig ansetzen
18:30 - 19:00 Uhr: Stockgare mit D&F
19:00 Uhr: Teig formen
19:30 Uhr: Stückgare im Kühlschrank

Tag 2

07:30 Uhr - 8:00 Uhr Ofen aufheizen
08:00 Uhr - 08:50 Uhr: Brioche backen
08:50 Uhr - Wuschel-Brioche ist fertig

Same-Day-Bake

8:00 Uhr: AutolyseTeig ansetzen
9:00 Uhr: Hauptteigansetzen
9:00 - 9:30 Uhr: Stockgare mit D&F
9:30 - 10:00 Uhr Teig formen
10:00 Uhr - 13:00 Uhr: Stückgare (Volumenverdopplung)
12:30 Uhr: Ofen aufheizen
13:00 Uhr - 13:50 Uhr: Brioche backen
13:50 Uhr - Wuschel-Brioche ist fertig

Die einzelnen Arbeitsschritte

Teigherstellung für das Wuschel-Brioche

AutolyseTeig:
Für den Teig die Milch mit dem Wasser, Zucker und der Hefe in der Teigschüssel der
Knetmaschine* verrühren und die Hälfte des Mehls dazugeben und miteinander auf langsamer Stufe vermischen. Diesen recht weichen und flüssigen Teig für 1 Stunde abgedeckt zur Autolyse stellen.

HauptTeig:
Nach der Autolyse gibst du das restliche Mehl hinzu und verknetest den Teig auf langsamer Stufe zu einem homogenen Teig. Während der Teig langsam weiter knetet, fügst du das Öl (ich habe Erdnussöl* verwendet, das ist geschmacksneutral) in einem dünnen Strahl kontinuierlich hinzu. Das kann ein paar Minuten dauern, bis das gesamter Öl vom Teig aufgenommen wurde. Den Teig gut auskneten, bis der Fenstertest funktioniert. Anleitung Fenstertest.

Nun dehnst und faltest du den Teig direkt einmal von allen Seiten und lässt ihn dann für 30 Minuten luftdicht abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen. Anleitung Dehnen und Falten.

Wie formst du jetzt die Hörnchen?

Der Teig wird portioniert und aufgerollt.

Den Teig nach den 30 Minuten nochmals Dehnen und Falten und dann kurz (10 Minuten) entspannen lassen. Den schön luftigen Teig gibst du auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche, ziehst ihn zu einem Rechteck und portionierst den Teig immer durch Halbieren in möglichst 16 gleichgroße Teigstücke.

Jede Teigportion wird nun mit einer Teigroller* zu einem Dreieck oder Oval ausgerollt. Dann wird das erst Schokostäbchen auf den Teig gelegt und eingerollt. Nun den Teigling mit leichter Spannung aufrollen, dabei werden noch, je nach Größe der Teigportion, noch ein oder zwei weitere Stäbchen mit eingerollt.  Oder du kannst auch das zweite Stäbchen aufteilen, so wie du das hier auf meinen Bildern siehst.

Stückgare und Backvorbereitung

Die fertig gerollten Teiglinge werden dann in der gut gebutterten Brioche-Form* verteilt und dürfen mit einer Haube abgedeckt entweder für die lange Stückgare im Kühlschrank (bei 5°C) über Nacht oder für ca. 3 Stunden bei Raumtemperatur ruhen. Die Stückgare kann je nach Raumtemperatur unterschiedlich lang ausfallen. Das Ende der Stückgare ist erreicht, wenn sich das Volumen der Teiglinge verdoppelt hat.

Das Wuschel-Brioche ist nach der Stückgare schön aufgegangen und wird nun kurz vor dem Backen noch mit einer Eistreiche bestrichen.

Wie wird das Wuschel-Brioche gebacken?

Das Brioche wird ohne Dampf gebacken!

Du heizt den Ofen  für ca. 20 Minuten auf 175°C Umluft auf. Kurz vor dem Backen wird das fertige Brioche mit der Eistreiche bestrichen, so bekommt es beim Backen eine schöne Farbe. Das Brioche backt für 50-55 Minuten bei 175° C Umluft. Ziel ist eine Kerntemperatur von 94°C. Es sollte nicht zu lange und zu dunkel ausgebacken werden, da es sonst schnell trocken wird. Die Temperatur kannst du mit einem Kochthermometer* überprüfen. Das fertig gebackene Brioche löst du aus der Form und lässt es auf einem Gitter auskühlen.

Wuschel-Brioche

Tipp: Nach dem Backen kannst du das Brioche noch mit etwas Milch abstreichen, das unterstützt nochmal den Glanz

Wuschel-Brioche, super soft, mit einer leckeren Schokoladen-Füllung
Wuschel-Brioche, super soft, mit einer leckeren Schokoladen-Füllung

Die Krume ist super schön luftig und die Schokosticks wunderbar cremig.

Verpasse kein Rezept !

Du möchtest kein Rezept mehr verpassen?
Dann melde dich mit deiner E-Mail-Adresse für meinen Brot-Newsletter
an und du bekommst regelmäßig Post von mir.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Wenn dir das Rezept gefallen hat und du es nachgebacken hast, dann zeige mir doch dein Ergebnis bei Instagram und tagge mich mit @justbread.de

Wuschel-Brioche

Ein leckeres Brioche in Kuchen-Form. Wunderbar soft und schokoladig.
Vorbereitungszeit7 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Gehzeit14 Stdn.
Arbeitszeit25 Min.
Autor: JustBread

Equipment

  • Knetmaschine
  • Teigroller
  • Briocheform*

Zutaten

  • Autolyse-Teig:
  • 200 g Bio-Manitoba Mehl Weizen 550
  • 6 g FrischHefe
  • 115 g Milch
  • 115 g Wasser
  • 20 g Zucker
  • 6 g Salz
  • HauptTeig:
  • AutolyseTeig
  • 200 g Bio-Manitoba Mehl Weizen 550
  • 115 g Erdnussöl* oder Sonnenblumenöl*
  • Füllung
  • 32 Stck Schokosticks
  • Eistreiche
  • 1 Stck Eigelb
  • 3 EL Milch

Anleitungen

  • Autolyseteig: Milch mit Wasser, Zucker und Hefe in dem Kessel der Knetmaschine* vermischen
  • die Hälfte des Mehls dazugeben und miteinander auf langsamer Stufe vermengen
  • 1 Stunde abgedeckt zur Autolyse stellen
  • Hauptteig: nach der Autolyse das restliche Mehl hinzufügen und auf langsamer Stufe zu einem homogenen Teig verkneten
  • Salz hinzufügen und das Öl (Erdnussöl*) nach und nach hinzugeben und fertig auskneten (Fenstertest)
  • Direkt 1 X Dehnen und Falten
  • Abdecken und für 30 Minuten ruhen lassen, danach noch 1 X Dehnen und Falten, 10 Minuten entspannen lassen
  • Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer rechteckigen Form ziehen und durch Halbieren in 16 gleichgroße Teigstücke portionieren
  • Jede Teigportion wird nun mit einer Teigroller* zu einem Dreieck oder Oval ausgerollt
  • Schokosticks auf den Teiglin legen und einrollen, je nach Größe der Teigportion kann das zweite Stäbchen aufgeteilt werden oder du nimmst noch ein drittes Schokostäbchen dazu und rollst den Teigling fertig auf
  • Die fertig gerollten Teiglinge werden dann in der gut gebutterten Brioche-Form* verteilt
  • Stückgare: Brioche-Form* abgedeckt für die lange Stückgare im Kühlschrank bei 5°C über Nacht, oder für ca. 3 Stunden bei Raumtemperatur stellen. Das Volumen der Teiglinge sollte sich verdoppelt haben
  • Ofen  für ca. 20 Minuten  auf 175°C Umluft aufheizen
  • Kurz vor dem Backen das fertige Brioche mit der Eistreiche bestreichen
  • Das Wuschel-Brioche backt für 50-55 Minuten bei 175° Umluft. Es sollte eine Kerntemperatur von 94°C erreicht werden (Kochthermometer*)
  • Nach dem Backen kannst du das Brioche noch mit etwas Milch abstreichen, das unterstützt nochmal den Glanz
  • Brioche aus der Brioche-Form* lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen

Wenn dir das Rezept gefallen hat und du es nachgebacken hast, dann zeige mir doch dein Ergebnis bei Instagram und tagge mich mit @justbread.de

    Hast du das Rezept nachgebacken?

    Dann zeige mir doch dein Ergebnis bei Instagram und tagge mich mit @justbread.de

    Weitere tolle Oster-Rezepte:

    Hier habe ich noch ein paar der bestehenden rezepte für dich gesammelt, die besonders gut zu einem Osterbrunch passen:

    Hefewasser Mini Kränzchen. Nicht nur lecker sondern auch eine schöne Osterdeko.

    Oster-Kränzchen

    Kleine süße Mini-Kränzchen für das Osterfrühstück. Diese sind mit HefeWasser gemacht und haben somit einen ganz besonderen Geschmack.

    Hefe-Oster-Zopf

    Hefe-Zopf

    Ein schöner fluffiger Hefezopf zum Frühstück oder Brunch ist ein köstlicher Schmackofatz, der ganz schnell weggeputzt ist und dabei gut vorzubereiten ist.

    Wiener Kipferl - süße Hörnchen, eine leckere Frühstücksalternative

    Wiener-Kipferl

    Süße Hörnchen sind nicht nur bei Kindern beliebt. Diese Kipferl haben eine super frische Krume und sind ein Highlight für das Sonntags-Frühstück.

    Toastbrot, tolles Sandwichbrot

    Toastbrot

    Das Sandwich-Toastbrot hat eine weiche, gleichmäßige Krume und eine glänzende, schmackhafte Kruste. Ein Sandwich mit selbstgebackenem Toastbrot ist immer eine super leckere Abwechslung.

    Pain d'épi Herz Brotkunst

    Pain d'èpi in Herzform

    Ein Pain d'épi ist ja an sich schon ein kunstvolles Brot, aber in dieser Herzform ist es ein absoluter Hingucker! Und als Geschenk zeigt es wunderbar, dass es mit Liebe gebacken ist und von Herzen kommt.

    Milchbrötchen

    Luftige & softe Milchbrötchen zum Frühstück sind ein köstlicher Klassiker, den vor allem Kinder lieben. Ich zeige sie dir in zwei möglichen Rezept- Varianten: Mit selbstgezüchtetem Hefewasser oder mit FrischHefe.

    * Affiliate-Links (die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Affiliate-Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, ohne dass du Nachteile hast, oder mehr bezahlst. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich auch überzeugt bin)

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating